Aufruf

Am 26.10.2011 überreichte eine Arbeitsgruppe von steirischen Künstler*nnen und Kulturarbeiter*nnen Kulturlandesrat Buchmann ein Manifest für ein selbstverwaltetes Künstler*innenhaus. Die Gruppe entstand in Folge der Enquete von LR Buchmann vom 12.10.2011 zur zukünftigen Nutzung des Künstlerhaus Graz.

Seither arbeitet eine ständig wachsende Gruppe steirischer Künstler*innen an einem gemeinsamen Konzept für ein offenes, selbstverwaltetes Künstler*innenhaus. Damit soll der eklatanten Raumnot in der steirischen Kulturszene entgegen gewirkt werden. Das Künstler*nnenhaus soll so mit einer kleinen (gegenderten) Namensänderung das bleiben, was der Name sagt – ein Haus für die steirischen Künstler*innen.

Wir rufen ALLE steirischen Künstler*innen auf, sich an diesem Prozess zu beteiligen und sich zum gemeinsamen brainstormen, diskutieren und konzipieren auf unsere Arbeits-Mailingliste einzutragen: kuenstlerinnenhaus@mur.at